Kindergedichte

Kinderlyrik und Kinderlieder, geschrieben von Monika Minder, 2017

Jetzt ist der Himmel blau

Jetzt ist der Himmel wieder blau
und die Vöglein zwitschern.
An den Zweigen hängen sie lau,
diese langen Dinger und lispeln.
Das ist wegen dem Wind,
das weiss doch jedes Kind.

(© Monika Minder, 16. März 2017)

Lila Schmetterling

Es war einmal ein lila Schmetterling,
der flügelte so traurig vor sich hin.
Da kommt ein Fuchs daher und singt:
Wieso so traurig kleiner Schmetterling?
Ich bin allein, hab niemand mehr.
Oh, das tut mir leid, ich versteh.
Komm, ich geh ein Stück mit dir des Wegs.
Weisst du, das Leben tut manchmal sehr weh,
es ist ungerecht und man versteht's nicht mehr.
Doch so traurig es auch ist,
von irgendwo kommt immer wieder ein Licht.

(© Monika Minder, 10. März 2017)

Der Charmeur

Am See da sitzt allein Herr Hase
und bohrt gerade in der Nase.
Da kommt Frau Hase mit einer Vase,
pflückt Blümchen und sieht den Hasen.

Freundlich sagt sie: Guten Tag Herr Hase.
Sofort hört er auf zu bohren in der Nase:
Guten Tag liebste Frau Hase,
schöne Blümchen haben sie in der Vase.

Alter Schmeichler denkt Frau Hase
und senkt doch ganz verlegen ihre Nase.
Zu den Blümchen bückt sich nun Herr Hase:
Nur für Sie gepflückt, liebste Frau Hase,
ein Blümchen aus dem Grase.

(© Monika Minder, 8. März 2017)

Osterlied

Ei, ei, ei, ei, ei,
ich bin ein Oster-Oster-Osterei.
Ich bin nicht dick, ich bin nicht klein,
ich bin nicht dünn, aber ich bin fein.

Ei, ei, ei, ei, ei,
ich bin ein Oster-Oster-Osterei,
ich bin ein bisschen rot, ein bisschen grün,
ein bisschen gelb und auch geblümt.

Ei, ei, ei, ei, ei,
ich bin ein Oster-Oster-Osterei.

(© Monika Minder, 22. Febr. 2017)

Kann es kaum erwarten

In den Garten, in den Garten
hüpf ich, hüpf ich heut.
Kann es kaum erwarten,
der Osterhas kommt heut.

(© Monika Minder)

Braune oder weisse

Verrate mir Osterhase schnell,
warum sind manche Eier dunkel,
manche hell?

Das ist doch ganz einfach:
vom braunen Huhn die braunen Eier,
vom weissen Huhn die weissen Eier.

Verrate mir Osterhase schnell,
warum sind manche Eier lila,
manche gelb?

Das ist doch ganz einfach:
weil sie angemalt wurden mit Farbe,
damit sie schön leuchten zur Ostergabe.

(© Monika Minder)

Ich tanze mit dem Schmetterling

Ich tanze mit dem Schmetterling
und sing ein Lied dazu.
Ich fühl mich wie ein kleines Kind
und dreh mich immerzu.

Das macht der helle Frühling
mit seinem grünen Kleid.
Er singt ein fröhlich Klingeling
und erzählt von Glück und Leid.

Ich tanze mit dem Schmetterling
und sing ein Lied dazu.
Er ist mein kleiner Zauberling
lila-bila-bu.

(© Monika Minder, 19. Febr. 2017)

Wind du Sausibraus

Mit Schuss braust du um unser Haus,
du Wind, du Sausibraus.
Kein Hund getraut sich aus dem Haus
und erst recht keine Maus.

(© Monika Minder, 4. Febr. 2017)

Es regnet

Es regnet frühmorgens schon,
der Regen macht einen Klatschton.
Aufs Dach klopfts klitsch-klatsch,
manchmal auch pitsch-patsch.

(© Monika Minder)

Kleiner Schmetterling

Was willst du hier?
Was willst du hier?
Du kleiner gelber Schmetterling.
Du fliegst so leicht,
Du fliegst so leicht
zum Himmel über dir.

Hast du mich gesucht, gefunden
in meiner kleinen Welt?
Ich bin so froh und dir verbunden,
du meine kleine Welt.

Wo kommst du her?
Wo kommst du her?
Du kleiner gelber Schmetterling.
Du fliegst so leicht,
Du fliegst so leicht
zum grossen Himmelsmeer.

Wie ist das Leben
dort in deiner kleinen Welt?
Ich fühl mich oft so klein
in meiner grossen Welt.

Wo gehst du hin?
Wo gehst du hin?
Du kleiner gelber Schmetterling.

(© Monika Minder, 2. Febr. 2017)

Oh-Lied

Ich sing ein Lied, das macht mich froh.
Ich ess eine Karotte, die ist roh.
Ich putze die Zähne sowieso,
danach putz ich das Katzenklo.

In der Schule gehts um Mexiko,
das ist irgendwo und anderswo.
Abends lieg ich dann faul im Stroh,
dort kitzelt mich ein kleiner Floh.

(© Monika Minder, 1. Febr. 2017)

> Noten zum Oh-Lied

< zurück auf Gedichte

nach oben