Sprüche

und Gedanken, Lebensweisheiten und Aphorismen über verschiedene Themen des Lebens, geschrieben von Monika Minder, 2018

Leben ist anfangen

Leben ist anfangen, und wo nicht anfangen, so doch versuchen zu erfühlen, was es ganz tief innen möchte, und in diesem Forschen bereits einen kleinen Anfang spüren.

(© Monika Minder, 16. Dez. 2018)

Eine Lichtung

Eine Lichtung kann überall entstehen, wo wir uns Licht werdend fallen lassen.

Bevor ich Licht werden kann, muss ich zuerst in mir drinnen ein Licht finden. Ein Licht kann ein Talent sein, eine Stärke, ein Wunsch, ein Bedürfnis. Etwas, das brennt in mir.
Vielleicht ist es mir bereits bewusst, und es drängt schon länger, nur fehlte der Mut, es zur Entfaltung zu bringen. Vielleicht muss ich mir dem Licht aber auch erst bewusst werden.

Diesem bewusst Gewordenen vertraue ich. Ich lasse mich in dieses Licht fallen, in dieses mir Geschenkte. Auf diesem Vertrauen entsteht eine Lichtung, eine Kraft, die es möglich macht, das Licht wirken zu lassen. Jetzt kann ich meine Wünsche und Talente nach aussen tragen.

(© Monika Minder, 11. Dez. 2018)

WARTEN UND VERTRAUEN

Lernen wir die Geduld des Wartens und des Vertrauens, lernen wir die Hoffnung. Im Annehmen, dass etwas ist, wie es ist, können wir die Gegenwart gestalten.

(© Monika Minder, 6. Dez. 2018)

Im Stillen das Licht

Wo wir im Stillen das Licht finden, in uns, finden was leuchten möchte, was noch zum Ausdruck gebracht werden, was noch leben möchte, da füllt sich allmählich die Kraft und alles beginnt zu fliessen.

(© Monika Minder, 6. Dez. 2018)

Licht sein

Wo wir für andere Licht sind, sind wir auch für uns Licht.

(© Monika Minder, 4. Dez. 2018)

Öffne dein Herz

Öffne dein Herz und lass die Welt dein Licht sehen.

(© Monika Minder)

Es ist Kunst

Es ist Kunst zu leben, wie es sich ausdrücken möchte und Zeit zu haben für seine Talente und die Liebe.

(© Monika Minder, 24. Nov. 2018)

Schönheit

Was wir der Welt auch spiegeln, Schönheit ist das Privileg der Seele.

(© Monika Minder, 20. Nov. 2018)

Erinnern

Leer werden die Tage nur, wo wir uns nicht mehr erinnern.

(© Monika Minder, 16. Nov. 2018)

Glück ist

Glück ist geborgen sein.

(Monika Minder, 11. Nov. 2018)

> mehr zu diesem Spruch

Aus Liebe

Es muss mehr aus Liebe getan werden.

(© Monika Minder, 2. Nov. 2018)

Gemeinschaft und Individualtiät

Wo wir Gemeinschaft und Individualität vereinen können, werden wir Liebe.

(© Monika Minder, 2. Nov. 2018)

Zeit ist

Zeit ist ein ständiger Prozess von sich einlassen und loslassen ohne zu verlassen.

(© Monika Minder, 29. Okt. 2018)

Eigene Gesetze

Blumen haben ihre eigenen Gesetze und Katzen, und ihre Liebe ist das Licht.

(© Monika Minder, 25. Okt. 2018)

Das Kleine

Wo uns das Kleine nah ist, ist das Grosse.

(© Monika Minder, 15. Okt. 2018)

Wir bauen am Unsichtbaren

Wir bauen, am Unsichtbaren, prüfen uns in der Zeit, immer auf dem Weg, werdend, Mensch werdend.

(© Monika Minder, 14. Okt. 2018)

Finden

Jedes Fragen ist ein Finden eines anderen zum Ich.

(© Monika Minder, 13. Okt. 2018)

Geschwindigkeit ist

Geschwindigkeit ist nicht intelligent!

(© Monika Minder, 26. Aug. 2018)

Alles ist Weg

Alles ist Weg, auch die Liebe.

(© Monika Minder)

> mehr zu diesem Spruch

Achtsam leben

Wo wir achtsam leben, leben wir liebend, leben wir.

(© Monika Minder, 25. Aug. 2018)

> mehr zu diesem Spruch

Teilen ist

Teilen ist das neue Glück.

(© Monika Minder, 19. Aug. 2018)

Der Tod ist

Der Tod ist der Neubeginn von etwas Höherem.

(© Monika Minder, 15. Aug. 2018)

Glück ist

Glück ist, nicht dem Glück nachrennen zu müssen, sondern es einzuladen.

(© Monika Minder)

Eines Tages

Eines Tages allen Mut zusammen nehmen, weil das anfangen heisst und lieben und sich die Welt neu erschaffen. Eine Welt, die voller Möglichkeiten und Räume offen steht und in dieser wir die eine, die unsere finden können. Eine Leidenschaft des Lebens entwickeln, in der Enge, in der Weite und ja sagen zu diesen Möglichkeiten, in denen wir uns bewegen können.

(© Monika Minder, 4. Aug. 2018)

Sonnenblumen

Friedvoll wäre Ziel,
wie Sonnenblum und Bien.

(© Monika Minder)

Begeisterung

Durch die Begeisterung führen mitunter die lebendigsten Wege.

(© Monika Minder, 11. Juli 2018)

Durch die Stille

Durch die Stille gehen die lautesten Wege.

(© Monika Minder, 10. Juli 2018)

> mehr zu diesem Spruch

Nachdenklich

Nachdenklich
berührt die Welt
sich an den Enden.

(© Monika Minder, 7. Juli 2018)

Leben entwerfen

Immer wieder die Möglichkeiten sehen, Leben neu zu entwerfen und überhaupt das Leben als Lebensentwurf, als etwas Kostbares und mir Aufgegebenes, immer wieder justieren Könnendes lieb zu haben.

(© Monika Minder, 3. Juli 2018)

Sommer-Gedanke

Der Sommer entfaltet seine Begeisterung für das Leben und die Liebe. Ganz in der Gegenwart sein, damit wir spüren können, wie er wirkt. Ob die kühle Frische des Morgens oder die lähmende Hitze des Nachmittags, der laue Südwind am Abend..., wie uns auch zumute ist, immer sind es doch Momentaufnahmen. Manchmal wie ein Print, machmal wie eine Zeichnung, mit den Fragen der Geduld, der Zärtlichkeit, des Seins in und mit der Natur, weil schlussendlich doch wieder alles fliesst (Heraklit) und fliessen muss.

(© Monika Minder, 1. Juli 2018)

Anbietende Wort

Das sich anbietende Wort für Sommer wäre Poesie. Aber dafür ist er zu laut.

(Monika Minder, 15. Juni 2018)

Verstehen

Es geht nicht darum, dass die anderen dich verstehen, es geht darum, dass du dich verstehst. Echtes Leben entsteht dort, wo du deine Bedürnisse wahr und ernst nimmst, und dich auf den Weg machst, diese umzusetzen.

(© Monika Minder, 14. Juni 2018)

Das Aussergewöhnlichste

Das Aussergewöhnlichste, dass uns Leben geschenkt wird, dass Menschen an unserer Seite sind und eine Weile mit uns gehen.

(© Monika Minder, 7. Juni 2018)

Was uns reicher macht

Was wir im Anderen anklingen und sich auf schönste Weise entfaltet, macht uns reicher.

Und wir wissen nie, was das sein wird und ob überhaupt. Denn die Dinge entwickeln sich einfach und so, wie sie das eben gerade müssen. Und das kann länger oder weniger lang dauern. Das Wissen darüber, dass wir mit unserem Verhalten und mit der Art und Weise, wie wir unser Leben gestalten, beim Anderen etwas auslösen können, ist eine kleine Offenbarung dessen, was ich Sinn nenne. Denn es zeigt uns, wie wir das "gute Leben" weitertragen, vererben können.
Und manchmal ist es nur ein Wort und nicht einmal eine Tat, die etwas anklingen lässt.

(© Monika Minder)

Glück fängt erst an

Glück fängt erst an, wenn wir zu haushalten wissen. Haushalten mit dem Mass, damit sich Balance und Harmonie entfalten können. Zufriedenheit ist die Grundlage für Glück und sie ensteht, wo wir zu geniessen wissen, wo wir das Leben nicht verschlingen und verzehren wollen, wo wir nicht alles immer schon fertig haben wollen, sondern Freude am Gestalten unserers Lebens entwickeln.

(© Monika Minder, 5. Juni 2018)

Auf das höchste Glück müssen wir noch kommen

Auf das höchste Glück müssen wir noch kommen. Es liegt nicht a priori vor unseren Füssen. Jedes neue Jahr konfrontiert uns mit anderen Aufgaben und stellt uns immer wieder vor Herausforderungen. Dabei ist beides gefragt, die Sinne und die Vernunft. Vollendung in den Gegensätzen, damit kann Leben gelingen.

(© Monika Minder)

Wahrheit finden

Wo unser Herz die Stille kennt, kann es zur Wahrheit finden.

(© Monika Minder, 2. Juni 2018)

Zeit

Zeit kann man nicht "nehmen". Das ist wie stehlen. Zeit ist immer da. Man kann sie mit eigenem Leben füllen oder nicht.

(© Monika Minder, 28. Mai 2018)

Die Kraft beginnt zu wachsen

Die Kraft beginnt zu wachsen, wo wir das Ego lassen und im Hier und Jetzt dem eigenen Gesetzt verpflichtet leben.

(© Monika Minder, 20. Mai 2018)

Einfache Schritte

Weise Leute sagen, man solle mit einem einfachen Schritt beginnen, wenn man hoch steigen wolle. Sich zum Tal der Welt machen. Auch den Ruhm kennenlernen und die Ungnade, um wieder zur Einfachheit zurückzukehren. Wie schön. Es kommt mir vor wie die Natur, die aus der Stille wächst und im Frühling zu einer immensen Üppigkeit gelangt, um dann im Herbst wieder, mit Erinnerungen voll, ins Einfache heimzukehren. Nur, dass die Natur wohl diesen Zyklus um einiges ernster nimmt als wir.

(© Monika Minder)

Werden

Zum Werden, was wir sind, fehlt stetig ein bisschen mehr Zeit.

(© Monika Minder, 16. Mai 2018)

Gesunden

Bevor Entschlüsse gesunden können, muss der Geist zur Ruhe kommen.

(© Monika Minder, 15. Mai 2018)

Die kleinen Dinge

Gerade die kleinen Dinge des alltäglichen Lebens verdienen es, gross gesehen zu werden.

(© Monika Minder)

Im Mai

Im Mai ist Poesie in der Luft.

(© Monika Minder, 2. Mai 2018)

Wo's lebt

Wo's lebt, brennen Sterne.

Wo Leben ist, ist Hoffnung, ist Zuversicht. Sterne erhellen die dunkle Nacht. Im übertragenen Sinn, Sterne sind Lichtblicke. Diese sind, auch wenn wir sie nicht immer sehen.

(© Monika Minder, 24. Febr. 2018)

Freundschaft

Freundschaft, das ist wie Musik.

(© Monika Minder, 12. Febr. 2018)

Auf Anfang

Und wieder alles auf Anfang, wie staunen.

(© Monika Minder, 5. Febr. 2018)

Liebe ist

Liebe ist Musik der Seele.

(© Monika Minder, 30. Jan. 2018)

Humor

Humor zwitschert Leichtigkeit in die Seele.

(© Monika Minder, 24. Jan. 2018)

Lachen

Lachen und sich erheben bis über die Wolken, weil dort die Sonne wartet.

(© Monika Minder)

Wo uns die Zeit sucht

Wo uns die Zeit sucht, in der Begeisterung, in der Freude, in der Kreativität ..., sucht uns die Liebe.

(© Monika Minder)

Unerfüllte Wünsche

Unerfüllte Wünsche sind Ansporn, Leben erfüllt zu gestalten.

(© Monika Minder)

Mensch werden

Mensch werden heisst sozial werden.

(© Monika Minder, 17. Jan. 2018)

< zurück auf Gedichte

nach oben