Diverse Sprüche und Zitate

geschrieben von Monika Minder - 2014

Leidenschaft

Leidenschaft ist das Zauberwort. Wir tun zu vieles nur mit halbem Herzen.

(© Monika Minder, 11. Dez. 2014)

Menschlich

Menschlich sein, so wahr und verletzlich, dafür einstehen,
ausbaden, das braucht Mut.

(© Monika Minder, 27. Okt. 2014)

Nette Gedanken

Nette Gedanken ausführen, ist ein bisschen wie die
Welt neu erschaffen.

(© Monika Minder)

Träume

Glitzer schaukelt auf den Bäumen,
leise fallen Träume
in eine neue Zeit.

(© Monika Minder, 24. Okt. 2014)

Wie ein fallendes Blatt

Jedes fallende Blatt zeigt uns wie Übergang zelebriert
werden kann. Mit sich fallen lassen, auf einen Boden,
der auffängt und aufnimmt, im Vertrauen, es wird gut.

(© Monika Minder, 23. Okt. 2014)

Vergänglich

Alles ist vergänglich. Nur beim Blues bin ich mir
nicht sicher.

(© Monika Minder, 12. Okt. 2014)

Schlaflose Nächte

In den schlaflosen Nächten kommen die
Geheimnisse des Tages ans Licht.

(© Monika Minder, 28. Juli 2014)

Tränen

Wie die Erde Regen braucht,
braucht die Seele Tränen.

(© Monika Minder, 6. Juni 2014)




Abschweifen

Wie mehr wir abschweifen, wie weniger können
wir die Gegenwart gestalten.

(© Monika Minder, 10. Mai 2014)




Leben neu erfinden

Ostern hat das Leben neu erfunden,
nur wir machen immer gleich weiter.

(© Monika Minder, 14. April 2014)




Goldene Eier

Viele wünschen sich goldene Eier zu Ostern,
sie küssen aber die falschen Hennen.

(© Monika Minder)




Lieben und irren

Lieben, irren, schwirren, was wär das Leben ohne Wirren?

(© Monika Minder)




Bunter

Jetzt webt der April den Frühling weiter.
Was der März vorgezeichnet hat,
malt er noch bunter.

(© Monika Minder, 4. April 2014)




Entscheidungen

Entscheidungen treffen und handeln, sind mitunter
die besten Schmerzmittel.

(© Monika Minder, 29. März 2014)




Frühlingssehnsucht

Es drängt die Sehnsucht aus der Erde
einem neuen Anfang entgegen.

(© Monika Minder 19. März 2014)




Kreativität

In der Kreativität entstehen Formen, Bilder, Geschichten,
Töne..., da muss alles Platz haben, was sich aus der Seele
drängt.

(© Monika Minder, 20. Febr. 2014)




Lebensweg

In den Zufällen sehe ich ein mir Zu-ge-fallenes, nichts Gleichgültiges.
Etwas, das mir den Lebensweg zeichnen hilft oder ihn verdeutlicht.
Also ein Glück mit Sinn.

(© Monika Minder)




Übriggebliebene Zweifel

Übriggebliebene Zweifel;
Grenzen haben Konsequenzen.
Brücken auch.

(© Monika Minder, 19. Febr. 2014)




In der Nacht

In der Nacht lebe ich mein Nein an die ungerechten
Forderungen des Tages.

(© Monika Minder)




Der Himmel schenkt dir

In jedem noch so kleinen Sein,
schenkt dir der Himmel Liebe ein.

(© Monika Minder, 27. Jan. 2014)




Das Jetzt geniessen

Nichts anderes als das Jetzt geniessen,
nur einen Augenblick ganz da und gegenwärtig sein,
um wieder mit dem Leben zu fliessen.

(© Monika Minder)




Sprachen

Viele lernen Fremdsprachen, sind jedoch nicht in der
Lage in der eigenen Sprache gut zu kommunizieren.

(© Monika Minder, 24. Jan. 2014)




Leuchten in den Augen

Ein Leuchten in den Augen ist wie eine Blume, die blüht.

(© Monika Minder, 15. Jan. 2014)




Ein Neuanfang

Ein Neuanfang liegt in der Bereitschaft und Offenheit,
sich auf einen Weg zu begeben, der Freud und Leid
beinhalten kann.

(© Monika Minder, 3. Jan. 2014)




Ziel

Wer ein Ziel hat, braucht vieles nicht.

(© Monika Minder)




Glück suchen

Gehetzt suchen die Menschen nach dem grossen Glück.
Doch Glück können wir nicht suchen, nicht greifen, nicht
haben wollen. Glück finden wir dort, wo wir mit Begeisterung
und Leidenschaft Wege gehen, die ganz die unseren sind.

(© Monika Minder)




Fleiss und Ruhe

Fleiss und Ruhe müssen sich nicht ausschliessen.
Es braucht beides.

(© Monika Minder)




Zeit nehmen

Wenn wir uns Zeit nehmen, um etwas Schönes und
Gutes zu lernen, brauchen wir wenig Zerstreuung.

(© Monika Minder)




Göttlich

Einatmen - ausatmen. Was gibt es Göttlicheres?

(© Monika Minder)




Jeder Morgen

Jeder Morgen ist der Beginn einer neuen Zeit,
eines neuen Glücks.

(© Monika Minder, 2. Jan. 2014)




Im Winter

Im Winter wird jedes Lächeln zum hellsten Licht.

(© Monika Minder)




Die Ordnung will

Die Ordnung will zur Winterszeit, Kälte, Wind und
Unbequemlichkeit.

(© Monika Minder)




Winterlicht

Das Licht des Winters ist die Poesie der Geduld.

(© Monika Minder)




Augenblicke

Augenblicke der Stille sind kostbar.

(© Monika Minder)




Glück ist

Glück ist, was begeistert.

(© Monika Minder)




Herzenswärme

Die Wärme unseres Herzens ist die Liebe der Seele.

(© Monika Minder)




Unsere Träume

In unseren Träumen finden wir den Weg zu uns.

(© Monika Minder)




Glück ist Ziel

Glück ist Ziel eines Bestrebens, das sich gelohnt hat.

(© Monika Minder)




Gedanken

Gedanken sind die Sprache der Seele.

(© Monika Minder)




Freiheit

Freiheit finden wir nicht in der weiten Welt, sondern
in uns selber.

(© Monika Minder)




Ältere suchen oft den Vergleich

Ältere Menschen suchen oft den Vergleich zu jüngeren
im jugendlichen Auftreten. Dort, wo sie eigentlich nur
verlieren können. Vorbildlicher könnten sie mit ihrer
Lebenserfahrung sein, ihrem Verhalten und dem Wissen.

(© Monika Minder)

< zurück auf Übersicht

Sprüche von Monika Minder gibt es auch auf folgender Seite:

> Glück Sprüche

nach oben